Diesmal etwas Altes: Ein fast vollständiges, wenn auch erste Spuren des Auseinanderfallens zeigendes Skelett des Protorosaurus speneri. Dieses schöne Stück konnten mein Sohn und ich 2018 im LWL-Museum für Naturkunde in Münster bewundern. Dabei entstand auch dieses Foto. Das Stück stammt aus Ibbenbüren, wo es in einer rund 257 Millionen Jahren alten Gesteinsformation gefunden wurde, die als Kupferschiefer bekannt ist. Die Höhe der Platte ist etwa 40 cm. Der Schädel ist leider sehr zerfallen, man beachte aber die spitzen Zähne. Protorosaurus speneri hat einerseits eine große historische Bedeutung für die Wissenschaft, ist diese Art doch das erste fossile Reptil aus Deutschland, über welches wissenschaftlich publiziert wurde, im Jahre 1710. Zum andern ist diese Art stammesgeschichtlich nicht unwichtig, stellt sie doch einen frühen Seitenzweig auf der Stammlinie in Richtung Krokodile, Dinosaurier und Vögel dar. Schon bald werden wir uns fossilen Arten hier auch noch näher widmen. Im Übrigen kann ich einen Besuch im LWL-Museum für Naturkunde in Münster nur empfehlen, man kann dort einige wunderbare Exponate bewundern.