Ein weiterer Schnappschuss aus Costa Rica, diesmal aufgenommen von Andreas Delp, der freundlicherweise die Zustimmung zur Verwendung hier gab. Große tagaktive Falter zu knipsen ist nicht immer so einfach, aber in diesem Falle war dem Fotografen das Glück holt. Identifiziert wurde das Tier als ein Vertreter der Art Urania fulgens, die in Mittelamerika weit verbreitet ist. Europäer erinnert das Aussehen dieser Schmetterlinge am ehesten an unsere hiesigen Schwalbenschwänze aus der Familie der Ritterfalter (Papilionidae) – in der Tat ist die Flügelform sehr ähnlich. Doch es handelt sich um eine konvergente Entwicklung ohne direkte Verwandtschaft: Urania fulgens gehört zur Familie der Uraniafalter (Uraniidae), die viel näher mit der Familie der Spanner (Geometridae) verwandt sind. Diese kennen wir Europäer eher als gut getarnte Nachtfalter.

Noch einmal herzlichen Dank an Andreas Delp für die Genehmigung dieses wunderbare Foto hier nutzen zu dürfen.